Montag, 3. August 2009

Der Start



So nun bin ich schon seid einer Woche auf der anderen Seite des Globuses unterwegs. Ich bin hier am 28. Juli gegen 21.00 Uhr angekommen und dann von einem Fahrer der Victoria Universitaet in mein Hostel gebracht worden. Hier ist es ja gerade noch Winter und das heisst hier Wind und ca. 12-15 Grad, was die Umstellung auch nicht gerade vereinfacht. Die Vorlesungszeit an der Victoria University hat einen Tag vor meiner Ankunft schon begonnen und so habe ich mich gleich am Mittwoch morgen auf den Weg zu meinem Campus gemacht, welcher ein wenig auserhalb der City liegt, naemlich in Footscray. Nachdem ich mich hier "enrolled" also eingeschrieben habe, bin ich gleich in zwei Vorlesungen und ein Turorial gegangen, da ich der meinung war kein Jet lag zu haben. Am naechsten Morgen bin ich dann vom Room Service meines Hostels um 12 Uhr geweckt worden... (Vielleicht hatte ich also doch ein Jet lag)
Zum Wochenende hin hab ich mir dann mal die Stadt vorgenommen welche echt toll ist. Es gibt hier riesige Wolkenkratzer, daneben wieder kleine Haeuser (im victorianischen stil ... glaub ich).
Die Leute hier sind echt hilfsbereit und man wird zu jederzeit und ueberall angesprochen. In den shops mit: "Hey mate everything's fine?" oder "Hi how are you?" und gestern hat mich einer angesprochen und fragte ob ich mich verlaufen habe, da ich ne Strassenkarte in der Hand hatte. Als ich im erklaerte das ich eine Wohnung anschauen will hat er den Vermieter der Wohnung angerufen und mich dann mit seinem Auto zur Wohungsbesichtigung gefahren. >>Sehr nett nicht?
Naja die Wohunng war dann eher bescheiden und wie alles hier recht teuer, daher bewerbe ich mich jetzt fuers Student Village, welches in der Naehe meiner Uni liegt. Ich habe es mir vor zwei Tagen schon mal angeschaut und es hat was von Campinplatzathmosphaere, aber bis ende November ist es ganz ok, sofern dies klappt.
Bilder kann ich leider erst dann posten, wenn ich im Studentendorf lebe, da ich im Hostel nur eine schlechte Verbindung, ueber das Kostenlose Netz vom McDonalds von der anderen Strassenseite habe.

Bis dann Clemens

Ich kann leider keine Diphtongs und kein scharf S schreiben.. nehmt ruecksicht :-)
Und an den Rechtschreibfehlern ist natuerlich auch die Tastatur schuld.

1 Kommentar:

  1. Heho Clemens,

    na wie läuft's in Down Under ;-)? Ich hoffe du hast Dich schon gut eingelebt?! Hab jetzt momentan Ferien, wurde Zeit kann ich Dir sagen...werde nächste Woche bei gutem Wetter mit meinem Cousin Deutschlands höchsten Berg bezwingen ;-)...
    Ich werd weiterhin fleissig deine Seite beobachten und freu mich schon auf deine weiteren Berichte.

    Bis denne Antenne

    AntwortenLöschen